Koblenz

Assistierte Ausbildung

Die Assistierte Ausbildung [AsA] steht für einen neuen Ansatz in der Ausbildungsförderung, der eine reguläre betriebliche Berufsausbildung mit umfassenden Vorbereitungs- und Unterstützungsangeboten flankiert. Die gleichzeitige Beratung und Unterstützung der Betriebe bei der Anbahnung und Durchführung der Ausbildung ist zentraler Bestandteil des Konzepts.

Ausbildungsbegleitende Hilfen

Ausbildungsbegleitende Hilfen [abH] richten sich an Auszubildende, deren Ausbildungserfolg gefährdet ist. Die Teilnehmer/-innen erhalten nach Beruf und Ausbildungsjahr differenzierten Fachunterricht sowie darüber hinaus eine kontinuierliche sozialpädagogische Begleitung, die gruppenübergreifende Angebote wie z.B. erlebnispädagogische Seminare oder Bewerbungstraining einschließen.

Behindertenspezifische Ausbildung [Reha-Ausbildung]

Die behindertenspezifische Ausbildung [Reha-Ausbildung] ermöglicht jungen Menschen, die wegen ihrer Behinderung ohne Förderung eine Berufsausbildung nicht beginnen oder erfolgreich beenden können, den Start in eine geeignete Berufsausbildung. Die praktische Ausbildung findet in ausbildungsberechtigten Kooperationsbetrieben statt. Das Bildungswerk als Ausbildender akquiriert diese Betriebe, bietet Stütz- und Förderunterricht sowie sozialpädagogische Begleitung.

Berufsausbildung in außerbetrieblichen Einrichtungen

Die Berufsausbildung in außerbetrieblichen Einrichtungen [BaE] ermöglicht Jugendlichen und jungen Erwachsenen den Start in eine geeignete Berufsausbildung und begleitet sie ggf. bis zu deren Abschluss. Die praktische Ausbildung findet in ausbildungsberechtigten Kooperationsbetrieben statt. Das BWRW als Ausbildender akquiriert diese Betriebe, bietet Stütz- und Förderunterricht sowie sozialpädagogische Begleitung.

Individuelle Förderung in der Ausbildung

Individuelle Förderung in der Ausbildung [IFA] richtet sich an Menschen mit besonderem Förderbedarf zu Beginn und während einer betrieblichen Ausbildung/Umschulung und bietet eine einzelfallbezogene, individuelle Unterstützung.

Individuelles Bewerbermanagement

Sie möchten sich beruflich verändern oder den [Wieder-] Einstieg ins Berufsleben vorbereiten? Unser individuelles Coaching bietet Ihnen Unterstützung bei der Optimierung Ihrer Bewerbungsunterlagen sowie der Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche und Auswahlverfahren.

RehaAktiv

Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen, die beruflich wieder Fuß fassen möchten und ihren bisherigen Beruf aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr ausüben können, brauchen spezifische Unterstützung in ihrer beruflichen Neuorientierung.

Umschulung Fachkraft für Metalltechnik

Die Umschulung umfasst die fachtheoretische und fachpraktische Ausbildung. Sie schließt mit der Prüfung vor der IHK ab. Die Inhalte der Umschulung orientieren sich am Ausbildungsrahmenplan für die Berufsausbildung zur Fachkraft für Metalltechnik und den Rahmenlehrplänen für die Berufsausbildungen im Metallbereich.

Umschulung Industriemechaniker/-in

Die Umschulung Industriemechaniker/-in umfasst die fachtheoretische und fachpraktische Ausbildung zum/zur Industriemechaniker/-in. Sie schließt mit der Prüfung vor der IHK ab. Die Inhalte der Umschulung orientieren sich am Ausbildungsrahmenplan für die Berufsausbildung zum/zur Indust-riemechaniker/-in und den Rahmenlehrplänen für die Berufsausbildungen im Metallbereich.

Umschulung Konstruktionsmechaniker/-in

Die Umschulung umfasst die fachtheoretische und fachpraktische Ausbildung zum/zur Konstruktionsmechaniker/-in. Sie schließt mit der Prüfung vor der IHK ab. Die Inhalte der Umschulung orientieren sich am Ausbildungsrahmenplan für die Berufsausbildung zum/zur Konstruktionsmechaniker/-in und den Rahmenlehrplänen für die Berufsausbildungen im Metallbereich.