Ganzheitliche beschäftigungsbegleitende Betreuung

Die Ganzheitliche beschäftigungsbegleitende Betreuung [GbB] ermöglicht Personen, die nach § 16e bzw. 16i SGB II gefördert werden, eine passgenaue Unterstützung. Im Rahmen regelmäßiger, individuell ausgerichteter Termine steht dem Teilnehmenden ein Coach zur Verfügung. Das Coaching kann ─ je nach Wunsch des Teilnehmenden und bedarfsbezogen in Absprache mit dem Betrieb ─ am Arbeitsplatz, in den Räumlichkeiten des BWRW wie auch zu Hause beim Teilnehmenden stattfinden.

Zielgruppe

Teilnehmen können Menschen, die einer geförderten Beschäftigung gemäß § 16e bzw. 16i SGB II nachgehen.

Ziele

Primäres Ziel des Angebotes ist die Stabilisierung der Beschäftigung. 

Inhalte & Leistungen

Der ganzheitliche Ansatz der GbB betrifft die Unterstützung
in allen Lebensbereichen. Dies erfolgt u.a. durch:

• Einbeziehung des persönlichem Umfelds
• Organisation und Realisierung von Alltagshilfen
• Unterstützung bei der Inanspruchnahme kommunaler Eingliederungsleistungen
• Mitwirkung und ggf. Begleitung bei Behördengängen
• Hilfe für Bedarfsgemeinschaften, in denen Kinder leben

Die GbB findet beschäftigungsbegleitend statt, d.h. parallel zur geförderten Arbeit des Teilnehmenden. Auf diese Weise wird ein enger Kontakt sowohl zum Arbeitgeber als auch
zum Jobcenter sichergestellt. Darüber hinaus ermöglicht dieses Vorgehen unsere Unterstützung des Betriebes.

Dauer & Verlauf

Die Teilnahmedauer beträgt zwei Jahre [§ 16e SGB II]


Die Teilnahmedauer beträgt längstens fünf Jahre [§ 16i SGB II]

Förderung

Kontaktieren Sie einfach Ihren persönlichen Ansprechpartner des Jobcenters Koblenz. Gemeinsam verbessern wir die Chance auf eine dauerhaft erfolgreiche Beschäftigung. Für den Teilnehmenden und den Betrieb entstehen keine Kosten. Die Maßnahme zahlt das Jobcenter Koblenz.

Kontakt

Mario Rüber
Franz-Weis-Straße 10
56073 Koblenz
T: 0261 95223935

E:

Download